Eco-Tourismus auf den Philippinen: mit Walhaien in Donsol schwimmen

Mein Freund und ich reisen zwei Monate mit unserem Backpack durch Asien. Den ersten Monat verbringen wir auf den Philippinen, den zweiten in Indonesien. Im Jahr 2017 besuchten wir bereits Thailand. Mehr darüber lest Ihr hier.

Donsol war der erste Stopp auf unserer Reise, weshalb ich Euch gleich einmal erzählen möchte, wie Ihr am besten nach Donsol gelangt und mit Walhaien schwimmen könnt.

Die Philippinen umfassen 7107 Inseln. Wir dachten zuerst, dass wir mit der Fähre von Insel zu Insel reisen könnten. Doch nach weiteren Recherchen entdeckten wir, dass es oft 40 Stunden dauert und die Fähren nicht zum schlafen geeignet sind. So entschieden wir uns, einige Inlandsflüge mit Cebu Pacific buchen. Freunde von uns reisten ausschließlich per Fähre – das ist also durchaus machbar.

Wie Ihr günstige Flüge finden könnt, habe ich in meinem letzten Beitrag über Low-Budget-Reiseplanung zusammen gefasst. Wie ich meine Angst vor dem tiefen Meer in den letzten zwei Jahren bekämpfte, lest ihr in diesem Beitrag.

Walhaie auf den Philippinen in Oslob oder Donsol besichtigen?

In Oslob und Donsol ist es möglich, mit Walhaien zu schnorcheln und teilweise zu tauchen. Oslob liegt näher am touristischen Zentrum und ist leichter und somit günstiger zu erreichen. Donsol liegt weiter im Norden. In der Nähe sind keine bekannten Sehenswürdigkeiten oder Urlaubsorte. Wer nach Donsol reist, möchte ausschließlich die Wahlhaie sehen. Der bedeutendste Unterschied der beiden Orte liegt darin, dass in Oslob Walhaie angefüttert werden. Man kann die großen Fische also nicht wirklich beim ruhigen Schwimmen sondern beim hektischen Fressen von Krill mit weit geöffnetem Maul beobachten – während man selbst in dem ganzen Futter schwimmt. Eine größere Anzahl an Touristen paddeln wohl wild herum und schreien teilweise. Das scheint mir nicht der beste Weg zu sein, Walhaie auf den Philippinen zu besichtigen.

Donsol hingegen ist bekannt für seinen Eco-Tourismus der von WWF geleitet wird. Jedes Jahr kehren die Walhaie zurück nach Donsol, um zu fressen und Nachkommen zu zeugen. Über das Donsol Whale Shark Interaction Center könnt Ihr Euch ganz einfach anmelden.‘Die Gruppen sind kleiner und bestehen aus höchstens sechs Personen. Man bekommt eine Einführung, wie man sich verhalten soll, um dem Hai nicht zu schaden oder ihn zu stören.

Für uns war die Entscheidung ganz leicht. Wir wollten unbedingt Walhaie auf den Philippinen sehen, aber wenn dann nur in Donsol. Da Donsol nicht wirklich auf der Route der touristischen Sehenswürdigkeiten liegt, mussten wir schon einen längeren Weg auf uns nehmen. Im Folgenden berichte ich Euch von unserer Anreise nach Donsol.

Von Berlin nach Manila fliegen

Wir flogen mit unserer Lieblings-Airline KLM von Berlin am 02.05.2019 nach Amsterdam, dann nach Tapei und erreichten nach 19 Stunden endlich Manila. Das erste mal haben wir uns pflanzliches Schlafmittel eingeworfen, was uns den Flug wirklich erleichterte. Jeder Tag in einer Großstadt ist für uns ein verlorener Tag. Wir haben mittlerweile daraus gelernt und verbringen, nicht wie damals in Bangkok, vier Tage in der heißen, überfüllten Metropole.

Unsere Unterkunft in Manila

Direkt am Airport ist das Achievers Hotel, welches ich guten Gewissens empfehlen kann. Das Frühstück ist inklusive. Wir zahlten etwa 45€ für zwei Personen (wir haben zwei Tage vorher gebucht). Das Restaurant ist nicht so toll, hat aber 24 Stunden geöffnet. Wir sind also nicht auf den Straßen Manilas unterwegs gewesen. Das Hotel bietet einen kostenlosen Airport Shuttel. Sie holten uns nach einem Anruf vom Bay 9 am Flughafen ab. Für den Late-Checkout zahlten wir 500 PHP.

Das WiFi ist nicht so besonders – ist es aber auf den gesamten Philippinen nicht. Wir buchen eigentlich nur Unterkünfte mit WiFi, aber konnten es bis heute nicht nutzen. Kauft Euch lieber eine SIM-Karte am Flughafen. 16 GB bekommt ihr für 1000 PHP.

Kostenloses Wasser gibt es so gut wie in jeder Unterkunft auf den Philippinen – was ich wirklich liebe! Wenn ich zurück denke, wie viel Geld ich in Panama für Wasser auf den Inseln gezahlt habe. 2,50€ wollten sie in Boca del Toro für eine 1,5L Flasche haben. Hier lohnt es sich also, eine Trinkflasche mitzunehmen und diese immer wieder zu befüllen.

Anreise: von Manila über Legazpi nach Donsol fliegen

Nach Donsol gelangt man auch mit dem Bus. Die Fahrt ist natürlich günstiger, dauert jedoch länger. Wir entschieden uns für den Flug mit Cebu Pacific.

Um 17 Uhr ging unser Flug nach Legazpi und dauerte etwa zwei Stunden. Der Flughafen in Legazpi ist sehr klein. Von hier aus habt ihr den besten Blick auf den Vulcano Mayon. Von Legazpi fuhren wir 1,5 Stunden mit dem Taxi. Möchte man die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen, muss man zuerst ein Tricycle zur Bishaltestelle nehmen, dann zwei bis drei Stunden Bus fahren bis Donsol (Zentrum) und vor dort aus wieder ein Tricycle nehmen. Das ganze soll ungefähr 300 PHP pro Person kostet. Wir entschieden uns jedoch für das Taxi, weil es bereits spät war und es sicherer für uns schien.

Erst hatten wir Angst, dass wir kein Taxi mehr bekommen würden, weil wir erst um 19.30 Uhr ankamen, jedoch waren genug verfügbar. Einer rief direkt: „Donsol“ und lief uns entgegen. Ich las zuvor, dass 1000 PHP für die Fahrt nach Donsol angemessen seien. Als er dann 1500 PHP sagte, haben wir nicht verhandelt. Die Filipinos sind so nett und man möchte irgendwie auch nicht unhöflich wirken. Der Taxi-Fahrer John sprach wirklich gutes Englisch. Wir unterhielten uns die ganze Fahrt über unsere verschiedenen Kulturen und das Land. Er gab uns noch seine Karte, damit wir ihn für den Rückweg kontaktieren konnten. In Donsol beim Whale Shark Interaction Center findet man nämlich keine Taxis nur Tricycles.

Für unsere Rückfahrt kontaktierten wir John einen Tag vorher. Sein Auto war kaputt und er schickte seinen Freund und rief während der Fahrt sogar noch einmal an, um sich zu versichern, dass sein Freund und gefunden hat und alles gut geklappt hat. Hier bekamen wir zum ersten Mal mit, wie freundlich und hilfsbereit die Menschen hier sind!

Schreibt Euch die Telefonnummer eures Taxi-Fahrers auf, damit er euch bei der Abreise von eurer Unterkunft abholen kann. Sonst müsstet Ihr mit einem Tricycle in das Zentrum von Donsol fahren, um dort ein Taxi zu bekommen.

Essen & Unterkunft in Donsol nahe das Whale Shark Interaction Centers

In Donsol übernachteten wir vier Nächte in dem Woodland Beach Resort, welches wir über Hostelworld buchten. Es ist nur wenige Geh-Minuten von dem Whale Shark Interaction Center entfernt.

Frühstück ist nicht inklusive und wir buchten zwei Betten in einem 4er-Dorm. Letztendlich waren es drei 1,40m-Betten, die wir die ganze Zeit für uns hatten mit einem Bad direkt im/am Zimmer. Freunde von uns waren sogar eine ganze Woche dort und die ganze Zeit alleine. Es lohnt sich also wirklich, für etwa 8,60€ pro Nacht das Dorm zu nehmen. Die Unterkunft hat einen super schönen Garten, einen Pool (der sehr warm ist) und den Strand direkt vor der Tür. Der Strand lädt eher nicht zum Baden ein, aber es gibt Sonnenliegen unter Palmen mit denen sich auch gut entspannen lässt!

Wenn Ihr in Donsol nahe des Whaleshark Interaction Centers wohnt, geht unbedingt und das BARacudas. Die Gründerin spricht sogar etwas deutsch und serviert super frischen leckeren Fisch! Frühstück gab es im Woodland Beach Resort für etwa 150 PHP inklusive Kaffe/Tee.

Unsere Erfahrung mit Walhaien in Donsol

Wir haben uns explizit für Donsol entschieden, weil wir die Walhaie in Natura sehen wollten ohne ihnen zu schaden. Eine Anmeldung ein Tag vorher ist nicht nötig. Seid einfach um 7.00 Uhr am Whale Shark Interaction Center. Dort könnt Ihr Euch auch Equipment ausleihen. Wir zahlten 850 PHP pro Person für 3 Stunden auf dem Wasser. Wie viele Walhaie man sieht, hängt von der Natur selbst ab. Die meisten haben etwa 5 bis 10 Walhaie in den zwei Wochen vor uns gesehen.

Nach dem Bezahlen und dem Papierkram, bekommt man eine kurze Videoeinweisung.

⁃ Fasse das Tier nicht an.

⁃ Halte etwa 2 Meter Abstand von der Seite des Walhaies.

⁃ Halte 4 Meter Abstand von der Flosse des Walhaies.

⁃ Schwimme nicht vor dem Walhai.

⁃ Die Interaktionszeit mit dem Tier wird kurz gehalten, da es auch sehr schnell schwimmt.

⁃ Die Gruppen auf den einzelnen Booten betragen nicht mehr als 6 Personen.

Leider hatten wir nicht so Glück und sahen nur einen Walhai, ein Baby etwa 8 Meter lang. Beim ersten Mal war die Interaktionszeit sehr kurz, da wir wirklich zu tun hatten, hinterher zu schwimmen. Das Boot folgte dem Walhai und wir konnten noch einmal rein springen. Wie Ihr im Video sehen könnt, geht das alles sehr schnell. Wenn der Guide sagt: „Go“ müssen wir aus dem fahrenden Boot springen und sehen den Walhai beim untertauchen.

Da es an diesem Tag wohl kaum Walhaie zu sehen gab, kamen zunehmend mehr Touristen zu dem Walhai-Baby. Es wurde neugierig, vielleicht auch wegen der ganzen Blasen, die durchs Schwimmen entstehen und vielleicht wie Futter erscheinen. Der Walhai ist im Kreis oder einer Acht geschwommen. Als ich in diesen Kreis war, wurde es ganz schön eng. Die anderen Schnorchler haben das Muster wohl nicht erkannt und haben gefilmt und sich dann letztendlich gewundert, wieso er nun auf sie zu kommt – dann ist weg schwimmen angesagt. Mit etwa 25 Schnorchlern von denen einige sogar Schwimmwesten trugen ist das aber nicht so leicht. Als ich außerhalb schwamm, um den Walhai wenigstens mal als Ganzes betrachten zu können, würde ich vom Guide wieder ran gewunken. Daniel und mir wurde das irgendwann zu stressig. Es war irgendwie nur noch ein wegschwimmen vor dem Walhai. Wir haben viele Flossen von anderen abbekommen. Insgesamt waren wir wohl knapp eine Stunde mit dem Walhai in Interaktion. Da wohl keine anderen Walhaie unterwegs waren und dieser auf einem Fleck blieb, wurde die 5-Minuten-Regel überschritten.

Wir hörten uns um und erfuhren, dass diese Situation normalerweise nicht der Fall ist. Normalerweise beachtet der Walhai einen nicht und schwimmt einfach gerade aus. Die Interaktion läuft also so ab, wie zu Anfang unseres Ausflugs. Deshalb denke ich immer noch, das es sich lohnt nach Donsol zu reisen!

Von Donsol nach Manila

Um von Donsol weiter zu reisen, mussten wir wieder nach Legazpi und von dort aus nach Manila. Da der Flug von Legazpi nach Manila um 7.00 Uhr startete, haben wir eine Zwischenübernachtung in Legazpi eingelegt. Wir waren im Balay de la Rama (Frühstück inklusive / über Agoda gebucht. Wir hatten das Zimmer Mayon mit Blick auf den Vulcano Mayon – unser Highlight des Tages.

Von Manila ging es für uns direkt weiter nach Siargao. Dazu kommt hoffentlich bald ein neuer Blogbeitrag.

Bis bald! Eure Jessi 🌴

Auf Instagram nehme ich Euch täglich mit. Feel free to follow me @jessicakgl ♥️

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s