Artlake Festival 2017 – Das erste Mal beim Festival Aufbau dabei

Vier Tage vor Beginn des Artlake Festivals (17.-20.08.2017) ging es für mich an den Bergheider See. Ich wollte schon immer einmal hinter die Kulissen schauen und bei den Festivals am Bergheider See mithelfen. Dank Daniel war es mir nun endlich möglich. Wobei du dich auch ganz normal als Helfer bewerben kannst. Ich wappnete mich mit Kleidung, die dreckig werden kann und war auf alles gefasst. Denn wir waren unserem Freund Edward Ean zur Hilfe eingeteilt und wussten nicht ganz, was uns erwarten würde.

Aufbau beim Artlake Festival 2017

Wir bauten mit an dem Kino, der ehemaligen Bärenschmiede beim Feel Festival. Ein bisschen arbeiten geht beim Festival Aufbau nicht. Entweder ganz oder gar nicht. Da ist man schon mindestens acht Stunden am Tag beschäftigt. Direkt am ersten Tag arbeiteten wir neun einhalb Stunden an dem Kino und entfernten Putz von den Säulen, schraubten die Dealen fest und trugen Kinostühle aus den 70ern sowie Europaletten. Neben der Arbeit lief Techno, während uns der Schutt auf die Schultern bröselte und wir schon ganz weiß waren.

Am letzten Tag half ich im Deko-Team am Strand mit. Dort freute man sich ebenfalls sehr über die Unterstützung und gab mir direkt die Aufgabe eine Liane zu basteln, die dann über dem Floor hängen würde. Ich liebe es, den ganzen Tag selbstständig zu arbeiten. Stolz, wie sonst was, war ich als meine Liane während des Artlake Festivals über dem Floor im Wind wehte! So steckte auch ein Teil von mir in dem Artlake Festival und ich habe etwas geschaffen. Okay, es war nur eine zerfetzte Liane, die den Anschein machen sollte, die Arena beziehungsweise der Strand Floor sei bewuchert. Doch für mich war es etwas Besonderes dem Floor auch meine Liebe einzuhauchen.

Während in dem Kino (Bärenschmiede) wirklich harte, körperlich anstrengende Tätigkeiten gefordert waren, sind die Aufgaben im Deko-Team vergleichsmäßig etwas entspannter und die Arbeitsstimmung etwas lockerer. Doch da merkte ich erst richtig, wie viel Liebe zum Detail in diesem Festival steckt. Allein für die Liane, ein kleines Detail des Artlake Festivals, brauchte ich einen ganzen Tag.
Wahnsinn, was hier geschaffen wird! Doch ohne die freundliche Atmosphäre unter den Helfern, wäre die Arbeit nur halb so schön gewesen. Überall wird sich gegrüßt und man kommt schnell ins Gespräch. Zu festen Zeiten aßen alle gemeinsam Mittag und Abendbrot, wobei das frisch gekochte Essen immer sehr lecker war. Sowieso schmeckt es gleich besser, nach einem anstrengenden Tag.
Mir tat die Auszeit beim Artlake Festival Aufbau sehr gut. Endlich mal raus aus der Stadt, weg vom Handy und keine Gedanken, die mir ständig durch den Kopf schwirren. Ich konzentrierte mich auf die Arbeit und genoss diese Einfachheit des Lebens. Todmüde und kaputt fielen wir abends ins Zelt. Dabei arbeiten die meisten Helfer noch viel länger als wir bis in die frühen Morgenstunden.
Für mich war die Zeit als Helfer, auch wenn sie nur kurz war, pure Entspannung. Auch die körperliche Arbeit hat mir wirklich Spaß gemacht und tat meinem Körper gut. Ich als Student (Informations- und Datenmanagement) klebe förmlich an meinem Laptop und verbringe viel zu viel Zeit mit dem Ding.
Es ist so schön in der realen Welt etwas zu erschaffen, und sich daran zu erfreuen. Nächstes Jahr möchte ich unbedingt wieder an Bergheider See, nicht nur zum Festival sondern auch zum Aufbau.

Das Artlake Festival 2017 – Musik, Kunst & Workshops

Donnerstag um 15 Uhr öffnete das Gelände des Artlake Festivals und die Gäste strömten herein. Ich freute mich, als wäre es mein eigner Geburtstag und ich würde auf die Gäste warten, damit die Party endlich los gehen kann. Circa 8.000 Menschen nahmen an dem Artlake Festival mit House- sowie Techno-Musik, Kunst, Workshops, Live Bands und Poetry Slam teil.

In der Nacht von Donnerstag auf Freitag spielte mein Schatz, Daniel Heinrich, am Strand Techno von 5 bis 7 Uhr. Das Set hat er leider nicht aufgenommen, doch in dem Video kannst den Moment erhaschen wie Daniel den Sonnenaufgang mit Techno bespielt.

Wie du vielleicht schon weißt, bin ich ein großer Fan von dem Feel Festival und dem Artlake Festival am Bergheider See. Dieser Ort ist einfach unschlagbar perfekt für ein Musikfestival und wird sicher bald auch dem Fusion Festival Konkurrenz machen.

Das Essen ist vielseitig, lecker und bezahlbar. In diesem Jahr bot das Artlake Festival zusätzliche Trinkwasserspänder neben den Floors. Die Anfahrtmöglichkeiten könnt Ihr in meinem Bericht über das Feel Festivals 2017 nach lesen.

Negativ: Bei so vielen positven Aspekten muss nun leider auch ein negativer genannt werden. Im Vergleich zum Artlake Festival 2016 gab es keine Öko-Toiletten mehr, sondern Dixi-Klos, die nur sehr sehr selten mit Toilettenpapier bestückt waren. Schade Artlake Festival, das war ein positiver Aspekt mit dem du prahlen konntest.

Website: http://artlake-festival.de 

Festival-Bändchen: Mein Festival Bändchen ist grün, da ich als Helfer eingestuft wurde und im Backstage schlief.

Wenn Euch mein Festival Erfahrungsbericht gefallen hat, folgt mir gern auf Facebook um nichts mehr zu verpassen! Als nächstes geht es auf das Stadtflucht Festival mit viel Techno im Norden Deutschlands.

Eure Jessica


Facebook: ICA|KGL Travel & Festival Stories  @icakgl
Instagram: jessicakgl

Crew Love : berlinafuertechno.de

Festivals 2017

Feb – Utopia Castle Festival
Jun – Second Horizon Festival
Juli – Feel Festival
Juli – Tarab Festival Österreich
Aug – Nature One Festival
Aug – Artlake Festival >> zum Erfahrungsbericht 2016
Sep – Stadtflucht Festival

Titelbild von: https://www.facebook.com/artlakefestival/

Advertisements

9 Antworten auf “Artlake Festival 2017 – Das erste Mal beim Festival Aufbau dabei”

  1. So einen Festival-Aufbau stelle ich mir ganz schön anstrengend vor. Aber am Ende wird man sicherlich dafür belohnt, wenn man sieht was man geschafft hat. Ich liebe zwar Live-Musik, aber keine Menschenmassen, daher bin ich selten auf Festivals. Liebe Grüße, Kathrin

    Gefällt 1 Person

  2. Hört sich sehr cool an und sieht auch top aus! Kann mir gut vorstellen, dass es super spannend und schön ist, so ein Festival praktisch von Anfang an mit zu begleiten und sogar beim Aufbau zu helfen. ich war letztens das erste mal auf einem Festival – auf dem New Horizons – und muss sagen, dass ich seitdem doch echt in Betracht ziehe das mal öfters zu machen. Macht Spaß! 🙂

    Liebe Grüße
    Sarah von DamnCharming

    Gefällt 1 Person

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar, Sarah, Das New Horizons kenne ich auch. Ich hätte es vor zwei jahen auch nicht gedacht, aber einmal auf den Geschmack gekommen, lassen einem die Festivals nicht mehr los 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s