Von Chiang Mai nach Koh Tao

Chiang Mai

Nachdem wir die 729 Kurven von Pai nach Chiang Mai überstanden hatten, ging es diesmal für uns in das North Star Guest House in Chiang Mai. Das haben wir spontan über die App gebucht und nur 369BHT für ein Doppelzimmer mit eigenem Bad bezahlt. Es liegt noch im Stadtzentrum in der Nähe von Chinatown. Aber für eine Nacht hat es gereicht. 

Am nächsten Morgen ging es für 150BHT zum Flughafen und von da aus 2h nach Surat Thani.

Vom Flughafen Surat Thani ging es mit Bus 2h zum Pier Don Sak. Dort holten wir uns Essen zum Mitnehmen und begaben uns für 2h auf die Fähre nach Koh Samui. 

Koh Samui

Leider hatten wir die ganze Zeit nicht so viel Internet und immer noch nicht nach einer Unterkunft geguckt. Ich dachte erst wir kommen am Nathon Pier an, doch wir kamen am Lipe Noir Pier mit Lomprayah an, eine der sichersten und schnellsten Gesellschaften. 

Am Lipe Noir Pier Koh Samui ist so gut wie gar nichts. Alles dunkel, das dachten wir uns so nicht, denn wir hatten immer noch keine Unterkunft gebucht. So ließen wir uns überreden mit anderen Reisenden in einem Taxi weiter zu fahren. Am Nathon Pier hatte ich schon eine Unterkunft rausgesucht, die direkt an der Fähre von Lomprayah hält. Mit dieser wollten wir am nächsten Morgen nach Koh Tao.

Das Coffee Island Hotel liegt direkt am Nathon Pier und bietet Zimmer mit Fan für 300 und Air Con 500BHt. Wir entschieden uns für Air Con. Dann ging es erstmal los:

Wir waren ziemlich fertig von dem Reisen und wohl etwas verplant. Erst meinten wir, dass wir keinen Schlüssel bekommen hätten und die nette Rezeptionistin rannte aus dem vierten Stock wieder runter und hoch mit einem Zweitschlüssel. Später fanden wir den anderen Schlüssel. Sie hatte ihn Daniel wirklich gegeben. Naja? jetzt am nächsten morgen haben wir ihn schon wieder verlegt und wissen wieder nicht wo er ist. Peinlich! Nach dem die Rezeptionistin sich wieder auf den Weg nach unten begab, wollten wir uns die Hände waschen, kein Wasser. Auch aus der Toilette kam kein Wasser. Also kam die nette Damen wieder hoch und sagte, dass man ein rotes Rädchen aufdrehen muss, dann läuft Wasser. Jedoch hört es dann nicht mehr auf. Wir sollten unbedingt den roten Hahn wieder zu drehen, weil sonst alles unter Wasser stehen würde. Okay. 

Zweiter Versuch die Hände zu waschen. Daniel und ich gleichzeitig, dann wusch ich meine Füße gleich noch und Booooom! Das Waschbecken lag zersplitterte unten. Wir sind geschockt. Scheiße! Ich ging nach unten, erklärte die Sachlage. Das nette Mädchen ist schon nachhause gegangen und ein alter Mann schaute Fernsehen unten. Er kam ganz ruhig mit nach oben in den 4. Stock und reagierte gar nicht schlimm und sagte es wäre kein Problem. 

Puh, nochmal Glück gehabt.

Am nächsten Morgen 13.03. kauften wir ein Ticket für 600BHT nach Koh Samui über Koh Pangan. Wieder auf der 3h Fähre sein. Leider mussten wir 1h auf Koh Pangan warten.

Einen Bungalow am Meer haben wir uns nach sehr langem recherchieren schon reserviert. Wir merken jetzt schon, dass hier die Preise höher sind und wir nicht denselben Standart beibehalten können. 

Gut zu wissen: Waschbecken im Ausland sind nicht stabil! Keine Füße darin waschen.

Außerdem: Koh bedeutet Insel und Doi heißt Berg. 

Liebe Grüße aus Koh Samui,

Daniel und Jessi 👫🌺🌴🌞

Advertisements

2 Kommentare

Gib deinen ab →

  1. Und rotes Rad , heißt Wasser 😜Man ihr zwei Abenteuer pur bis zu eurem Paradies wo ihr nun angekommen seid 😀Dafür jetzt Belohnung und Erholung 😀Zum Glück alles gut ausgegangen , keine Schnittwunden , ich musste schmunzeln beim lesen 😂Sowas gehört dazu 🤓

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: